Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein

NRW mit Kindern entdecken | Erlebnis-Wanderungen im Rheinland, Münsterland und am Niederrhein

Die schönsten Abenteuer beginnen vor der eigenen Haustür. Für mobil.nrw waren wir in unserem Heimatbundesland Nordrhein-Westfalen unterwegs und haben drei abwechslungsreiche Wandertouren für Familien (und alle die sonst gerne wandern) entwickelt. Für Familien sind unsere Touren deshalb spannend, weil

  • sie kurz genug sind, um auch schon von kleineren Kindern selbst erwandert zu werden
  • es genügend Abwechslung und Erlebnisse entlang der Strecke oder am Ziel gibt
  • sie mit größeren Kindern beliebig erweiterbar sind
  • sie dank der guten ÖPNV-Anbindung das Abenteuer Bahn fahren mit Erlebnissen in der Natur verbindet

NRW kann Abwechslung! Auf unseren Touren haben wir Burgen und alte Fachwerkstädtchen, abenteuerliche Sandsteinklippen und romantische Flusslandschaften entdeckt. Jede Tour für sich kann ein toller Tagesausflug in NRW für euch sein. Wir nehmen euch mit nach Ibbenbüren ins Münsterland, nach Blankenberg im Rheinland und natürlich in unsere Heimat, den Niederrhein in das wunderschöne Städtchen Wachtendonk. Schnürt die Wanderschuhe, packt Snacks und die Kinder ein und los geht’s!

Die Magie von Stadt Blankenberg | Auf den Spuren eines Alchemisten im Rheinland

Los geht es am Parkplatz am Katharinenturm, wo eine Holzstatur von Malus Sinistrius uns in das Abenteuer einführt. Wichtig für den Rätselweg ist das geheime Pergament, das ihr im Laufe der Tour entschlüsseln müsst. Ihr könnt es euch hier herunterladen oder vor Ort in allen gastronomischen Betrieben bekommen. Zum Beispiel im Restaurant Zum alten Turm, direkt auf der anderen Seite des Katharinenturms.

Um die verschiedenen Rätselstationen zu finden, müsst ihr Aufgaben lösen und den Silhouetten von Kater Remus folgen. Achtet auf Mauern, Vorsprünge und Ähnliches, an denen sich der Kater versteckt hat. Ein großer Spaß für Kids und die Tour erwandert sich fast wie von selbst. Die ehemalige Burgruine ist ohnehin ein Highlight, die urigen Gemäuer perfekt zum Klettern und Erkunden. Die Aussicht und Siegtal erfreut dann sicherlich eher fir Großen – aber unsere Erlebnistouren sind ja schließlich für die ganze Familie.

Am Ende der Tour (kleiner Tipp: das ist gar nicht weit vom Startpunkt entfernt) wartet die verdiente Belohnung auf die kleinen Abenteurer, die das Rätsel um Malus Sinistrius nun gelöst haben. Spätestens jetzt ist es Zeit für ein mitgebrachtes Picknick oder ein Snack oder Eis in der fußläufig entfernten Altstadt. Wir haben die Tour noch um eine Runde durch die Streuobstwiesen südlich von Blankenberg erweitert. 

Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Leicht bergauf, bergab führt der Kindererlebnisweg durch die Stadt Blankenberg im Siegerland.

Alles zur Wanderung rund um Blankenberg im Überblick 

Länge: ca. 7 km und 100 Höhenmeter (den GPX-Track zum Download gibt es hier auf unserem komoot-Profil)

Dauer: ca. 3 Stunden

Gastronomie: In der Altstadt von Blankenberg gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Cafés, z. B. das Restaurant Zum alten Turm oder das Weincafé Alt Blankenberg.

Anreise: Von der S-Bahnhof-Station Blankenberg (Sieg) geht es in wenigen Minuten zur Bushaltestelle Steinerhart und von dort mit der Linie 592 zur Haltestelle Katharinentor (10 Minuten Fahrt). Alternativ kannst du auch vom Bahnhof Blankenberg zum Startpunkt laufen (ca. 25 Minuten zusätzlich pro Strecke und auf dem Hinweg steil bergauf).

Kinder: Die Tour ist wie gemacht für Familien mit Kindern (ca. 4-10 Jahre). Für Kinder ab dem Grundschulalter gibt es neben dem Rätselpergament auch noch eine Vorlese-Geschichte, die das Abenteuer von Malus Sinistrius noch weiter ausführt.

Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Klein, beschaulich und umgeben von der historischen Stadtmauer: Willkommen in Blankenberg Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Historische Fachwerkhäuser, schmale, verwinkelte Gassen: Blankenberg bietet die ideale Kulisse für ein historisches Abenteuer. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Das geheime Pergament wird immer wieder an den Rätselstationen gebraucht – Lückenrätsel, Bilder freirubbeln … hier gibt es viel zu tun! Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Die ehemalige Burgruine haben wir vor allem im ersten Teil der Tour immer fest im Blick. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Traumhafte Weitblick ins Siegerland – solche Aussichten sorgen bei uns immer direkt für Urlaubsgefühle Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Die Burgruine von Blankenberg ist natürlich auch Teil des Rätselwegs. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Von der Ruine der Burg Blankenberg hast du einen traumhaften Weitblick über das Siegerland. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Die alte Burgruine ist für Kinder natürlich aufregend. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Blankenberg sah früher einmal anders aus: Einen Teil der ehemaligen Stadt laufen wir auf unserer Route ab. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Die Route begeistert uns immer wieder mit tollen Aussichtspunkten auf die Stadt und das Umland. Definitiv auch etwas fürs Auge! Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Kater Remus weist uns den Weg – Kinder lieben es hier auf Spurensuche zu gehen. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Der Abenteuerweg lässt sich um eine tolle Runde durch die Streuobstwiesen südlich von Blankenberg erweitern. Blankenberg Siegerland Burg Blankenberg Kater Kindererlebnisweg Fallobst finden, Mandalas legen, Äpfelweitwurf … hier gibt es für Kinder jede Menge naturnahe Abenteuer zu erleben!

Über Stock und Sandstein | Auf Abenteuerpfaden zwischen Klippen und Zwergen im Münsterland

Klippen und Sandsteinfelsen in NRW? Kaum zu glauben, wenn man an der Bushaltestelle Dörenther Berg aussteigt. Eine Landstraße, rechts und links Wald. Versprochen: das Abenteuer ist nur rund 15 Minuten entfernt. Durch den Wald folgen wir der Beschilderung zu den Dörenther Klippen, steigen kurz bergauf und freuen uns über den zunehmend wurzeldurchzogenen Pfad. Die Kinder sind bei diesem Anblick direkt motiviert weiterzuklettern und wirklich: nur wenige Meter später entdecken wir die ersten Felsen.

Oben angekommen ist die Route zweitrangig. Viele ausgetretenen Pfade führen immer wieder über Felsen, Wurzeln und Waldboden zu kleinen Aussichtspunkten. Die berühmteste Aussicht ist wohl die auf das Hockende Weib einerseits und das weitläufige Münsterland andererseits. Fitte Kletterer können dem Weib sogar auf den Kopf klettern. Wir belassen es bei der Aussicht und folgen dem Weg nun weiter vorbei an der Almhütte in Richtung Aussichtspunkt Dreikaiserstuhl. Irgendwann finden wir uns in einem Meer aus Farnen wieder – Dschungelfeeling pur bei den teilweise zwei Meter hohen Pflanzen.

Je nach Alter und Fitness eurer Kinder sind hier problemlos auch anspruchsvolle (Kletter-)Touren möglich. Folgt dazu zum Beispiel dem Abstieg in die Eulenschlucht oder dem Klettersteig zu den Plissee-Felsen. Der Rückweg führt über den Hinweg. Und natürlich habt ihr euch jetzt eine Belohnung verdient: nur eine Haltestelle weiter oder 15 Minuten zu Fuß ist der Freizeitpark Zwergenwald Sommerrodelbahn mit der ältesten Sommerrodelbahn Deutschlands. Der Eintritt ist gratis, nur die Attraktionen sind kostenpflichtig. Alles ist etwas abgestaubt und wirklich nostalgisch, aber ein tolles Highlight am Ende einer aufregenden Wandertour. 

Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Abenteuer pur im Münsterland! Die Dörenther Klippen begeistern Groß und Klein.

Alles zur Wanderung über die Dörenther Klippen im Überblick 

Länge: ca. 5 km (den GPX-Track zum Download gibt es hier auf unserem komoot-Profil)

Dauer: ca. 3 Stunden (ohne Sommerrodelbahn)

Gastronomie: Kaffee, Kuchen und kleine Snacks gibt’s in der Almhütte (direkt am Weg hinter dem Hockenden Weib)

Anreise: Bushaltestelle Dörenther Berg oder Sommerrodelbahn (S50, R21) vom Bahnhof Ibbenbüren

Kinder: Für Kinder ist das Klettern und Kraxeln rund um die Felsen ein großes Abenteuer. Nach dem Wandern ist der Freizeitpark Sommerrodelbahn eine tolle Belohnung (z. B. mit der Sommerrodelbahn, Zwergenzug, Märchenwald etc.). Wichtig: Für Kinderwagen ist diese Tour nicht geeignet.

Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Schon nach wenigen Metern lichtet sich der Wald und statt Waldboden wird über Wurzeln geklettert. Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern So groß können die Schritte gar nicht sein, um die gewaltigen Felsen mal eben zu erklimmen. Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Felsen und knorrige Bäume bilden hier ein Gesamtkunstwerk. Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern In die eine Richtung öffnet sich der Blick über das schier endlose Münsterland … Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern … und in die andere Richtung blicken wir auf die berühmteste Felsformation der Dörenther Klippen: Das Hockende Weib.      Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Zwischendurch wandern wir plötzlich durch hoch gewachsene Farne Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Manche Felsformationen sind mit tiefen Schluchten durchsetzt. Abenteuerlich!   Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern In der Almhütte gibt es direkt am Weg gelegen kleinere Snacks für Zwischendurch. Dörenther Klippen Ibbenbüren Münsterland Wandern mit Kindern Zwergenland Am Ende der Tour geht es noch auf die älteste Sommerrodelbahn Deutschlands – Nostalgie pur!

Der kleinste Leuchtturm des Landes | So schön ist der Niederrhein bei Wachtendonk

Wir lieben den Niederrhein und ganz besonders die Niers. Und an kaum einem Ort ist sie hier schöner als in Wachtendonk. Los geht’s im Stadtzentrum am Friedensplatz und direkt durch die schönsten Gassen der Stadt: Vorbei an der Burgruine nähert sich unser Weg immer weiter dem Wasser und führt schließlich direkt an der sich schlängelnden Niers entlang. Kopfweiden einerseits und die für den Niederrhein typischen endlosen Blicke auf der anderen Uferseite sind unsere Kulisse.

Recht bald sehen wir auf der anderen Uferseite den wohl kleinsten Leuchtturm NRWs. Auf dem Gelände des Holleshofs steht der nur wenige Meter hohe, begehbare Leuchtturm. Vor allem mit kleinen Kindern ist der Holleshof zwischen April und Oktober ohnehin ein Pflichtbesuch: Der große Abenteuerspielplatz und im Sommer das riesige Maislabyrinth sind ein tolles Ausflugsziel. Weiter geht es nun schnurstracks am Ufer entlang bevor wir dem Weg nach rechts über Felder und wieder rechts durch ein kleines Waldstück zurück nach Wachtendonk folgen. Endstation? Noch lange nicht!

Wir folgen dem Weg wieder durch die Altstadt und steuern nun die Nette an. Die kleine Schwester der Niers fließt ebenfalls durch die Stadt und führt uns im zweiten Teil der Tour in den Norden von Wachtendonk. Einmal die Bundesstraße überquert folgen wir der Beschilderung zur Fähre. Spätestens hier sind eure Kinder wieder Feuer und Flamme, denn mit der kleinen Gierseilfähre können wir uns selbst über die Niers ziehen. Nur wenige hundert Meter weiter liegt der Aussichtspunkt Nette trifft Niers – ein schöner Abstecher. Über Feldwege geht es nun zurück nach Wachtendonk – wo die verdiente Stärkung wartet.

Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Auf dem “Erlebnisweg Kulturlandschaft Süd” wandern wir immer direkt am Wasser entlang.

Alles zur Wanderung rund um Wachtendonk im Überblick 

Länge: ca. 7,5 km (den GPX-Track zum Download gibt es hier auf unserem komoot-Profil)

Dauer: ca. 2,5 Stunden (ohne größere Pausen und Stop beim Holleshof)

Gastronomie: In der Altstadt von Wachtendonk findet ihr ein großes Angebot, z. B. das Restaurant Pulverturm oder das Café und Weinstube Harmes “Im Hinterhof”. Direkt gegenüber der Bushaltestelle liegt das Eiscafé JoJo. Und 600 Meter weiter (und damit etwas abseits der Route) gibt es typisch niederländische Snacks beim Imbiss zum Holländer.

Anreise: Mit dem ÖPNV steuert ihr die Haltestelle Friedensplatz an (Buslinie 063 vom Bahnhof Kempen)

Kinder: Für Kinder ist der Holleshof natürlich ein Highlight (für das ihr je nach Wetter und Jahreszeit auch einiges an Zeit einplanen solltet). Der Hof liegt auf der anderen Seite der Niers (Umweg ca. 500 Meter). Die Selbstbedienungsfähre nördlich von Wachtendonk begeistert auch immer wieder. In Wachtendonk gibt es am Bruchtor einen kleinen Spielplatz.

Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Die denkmalgeschützte Altstadt von Wachtendonk ist immer einen Besuch wert. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Rund 120 Gebäude im Altstadtkern stehen unter Denkmalschutz. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Nur wenige hundert Meter von der Altstadt entfernt sehen wir den weiß-roten Leuchtturm am Holleshof. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Der Holleshof ist zwischen April und Oktober mit seinem riesigen Abenteuerspielplatz ein Pflichtbesuch für Familien. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Nicht nur zum Wandern, auch zum Kanu oder Kajak fahren ist die Niers rund um Wachtendonk einfach wie gemacht. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Die komplette Strecke ist für Kinderwagen (und natürlich Lauf- oder Fahrräder) geeignet. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Eine unserer Lieblingsstellen an der Niers: Die hohe Baumallee südlich des Holleshofs. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Tatsächlich führt auch ein kleines Stück des Wegs mal nicht am Wasser entlang – dafür durch einen schönen Wald. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Nördlich von Wachtendonk führt uns der Weg zunächst an und über die Nette. Wachtendonk Niers Wandern mit Kindern Niederrhein Ein großer Spaß – nicht nur für Kinder: Mit der Seilkurbelfähre geht es über die Niers.     

Unsere 10 wichtigsten Tipps für das Wandern mit Kindern

  1. Die grobe Faustregel wie weit Kinder ohne größere Pausen laufen: Alter in Jahren x 1,5 (100 Höhenmeter zählen dabei wie 1 Kilometer).
  2. Schmale und abenteuerliche Wege begeistern: Kleine Waldsteige, über Steine und Wurzeln klettern oder noch besser ein kleiner Bachlauf zum barfuß laufen sind perfekt.
  3. Erfindet gemeinsam Fantasiegeschichten.
  4. Bingo spielen: 5 große Blätter finden, 3 Zapfen oder 2 Stückchen Rinde. Wenn aus den kleinen Wanderern Detektive werden macht es ihnen gleich doppelt Spaß. Ein kleines Fach im Rucksack für gesammelte Wanderschätze sollte natürlich frei sein.
  5. Euer Weg hat ein besonderes Symbol (wie den Kater Remus in Blankenberg) oder eine feste Nummer? Kinder lieben es auch hier voran zu laufen und das nächste Zeichen zu finden.
  6. Motivations-Süßigkeiten gehören in jeden Wanderrucksack. Als „Etappenziele” können Wegweiser oder ähnliches gelten.
  7. Spiele wie „Ich sehe was was du nicht siehst“, Reime finden, oder Assoziationsspiele wie „Alles was mit A anfängt“ begeistern Kindergarten- und Vorschulkinder.
  8. Eicheln, Kastanien, kleine Stöcke oder ähnliches werfen und hinterher rennen motiviert so manches Kind zu Extra-Metern.
  9. Wenn der Weg doch mal langweilig geradeaus führt: Einfach mal ein paar Meter rückwärts laufen, seitwärts hüpfen, Riesen-Schritte machen
  10. Wenn gar nichts mehr hilft: Tragen. Und nicht vergessen: Sagt euren Kindern, wie stolz ihr seid, dass sie so weit gelaufen sind. Und dass sie es auch sein dürfen!

Natur, Erlebnis und Urban | 9 Erlebnistouren für NRW

Für die 2023er Kampagne von mobil.nrw sind neben uns auch Matthias vom Reiseblog NRW und Rebecca von Rebeccas Welt in NRW unterwegs gewesen. Matthias hat hat drei Touren zum Thema Natur konzipiert und nimmt euch

Rebecca ist unter dem Motto Urban unterwegs gewesen und zeigt euch neue Pfade durch die schönsten Städte in NRW.

Transparenz: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit mobil.nrw entstanden. Alle unsere Tipps und Empfehlungen, sowie die Ausgestaltung der Routen sind bleiben davon unberührt. 

Post navigation

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auf nach Oregon | Tipps und Ideen für Erlebnistouren in und um Portland

Abenteuer Maislabyrinth | Der Holleshof in Wachtendonk

Die Sequoiafarm Kaldenkirchen | Zu Besuch bei den Giganten am Niederrhein