Die Lofoten sind neben ihrer atemberaubenden zerklüfteten Bergwelt genauso bekannt für karibisch anmutende Strände. Eigentlich genau für die Mischung aus beidem: Zackig und steil aufragende Felsen, umgeben von feinsandigen Stränden und türkisblauem eiskaltem Wasser. Besonders abgeschieden liegt der Bunes Strand am Ende des Reinefjords auf der Insel Moskenes. Den Bunes Strand erreichst du ausschließlich zu Fuß nach einer rund 45-minütigen Wanderung vom Fähranleger in Vinstad aus. Die Bootsfahrt von Reine nach Vinstad dauert rund 20 Minuten und führt durch den malerischen Reinefjord. Keine Sorge, seekrank wird hier niemand. Du bekommst höchstens einen trockenen Hals, weil dir vor lauter Staunen ob der Aussichten der Mund offen stehen bleibt.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Der malerische Blick vom Sattel vor dem Bunes Strand in Richtung Reinefjord und Vinstad.

Alles zur Wanderung zum Bunes Strand im Überblick 

Länge: ca. 3 km eine Strecke und 75 Höhenmeter (den GPX-Track zum Download gibt es hier auf unserem komoot-Profil)

Dauer: ca. 45 Minuten pro Strecke

Gastronomie: Es gibt im Sommer ein kleines Café in Vinstad. Am Strand selbst gibt es keine Infrastruktur, deshalb unbedingt Verpflegung für ein Strand-Picknick dabei haben.

Anreise: Vom Fähranleger in Reine (Parkplätze sind z. B. gegenüber vom Café Bringen) nimmst du das Express-Boot (linker Fähranleger). Aktuelle Fährpläne für das Schnellboot durch den Reinefjord findest du hier auf der Seite von Nordland County Council. Die Tickets kannst du vorab online kaufen (lohnt sich vor allem in der Hauptsaison zwischen Mitte Juni und Mitte August!). 2023 kostet eine einfache Fahrt pro Erwachsenem 84 NOK, für Kinder ab 4 Jahren 42 NOK.

Kinder: Die Wanderung zum Bunes Strand ist auch für kleinere Kinder schon prima zu meistern und der Strand sowieso der schönste Sandkasten der Welt. Für Kinderwagen ist die Strecke aber nicht geeignet – wer trägt sollte daher auf eine Kraxe ausweichen.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Mit dem Schnellboot geht es in 20 Minuten von Reine nach Vinstad.

Mit dem Express-Boot von Reine nach Vinstad und zu Fuß zum Bunes Strand

Los geht es am kleinen Fähranleger in Reine. Von dort fahren die Fähren durch den Reinefjord mit seinen majestätisch aufragenden Gipfeln. In Vinstad angekommen fühlt man sich ein wenig wie am anderen Ende der Welt. So einsam, so ruhig, so menschenleer und gleichzeitig so unfassbar schön haben wir die Lofoten nirgendwo sonst erlebt. Anmerkung: Im Jahr sollen rund 12.000 Besucher den Bunes Strand besuchen. Da es nur die eine Fähre dorthin gibt verläuft es sich aber sehr schnell und man hat hier nicht das Gefühl an einem touristisch besuchten Ort zu sein.

Zu Fuß folgst du dem rund 2 km langen Pfad am Wasser entlang. Am Ende des Fjords angekommen zweigt der Weg nach links den Hügel hinauf. Über einen schmalen grasbewachsenen Pfad nähern wir uns dem Sattel von dem aus wir sowohl den feinsandigen Bunes Strand als auch Vinstad sehen können. Von hier oben sind es noch rund 15 Minuten bis du unten am Strand stehst. Der weitläufige Strand lässt dich einmal mehr winzig klein wirken. Vom ersten Moment als unser Fuß den Sand berührt bis zum Wasser laufen wir noch mal rund 20 Minuten.

Die Boote fahren während der Sommer-Saison zwei bis drei Mal täglich Vinstad bzw. Reine an. Wir empfehlen dir morgens gegen 10 Uhr in Reine zu starten und mit dem Boot um 15.30 Uhr oder spätestens kurz vor 18 Uhr zurückzufahren. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es keine – außer du hast ein Zelt dabei. Schöner kann man morgens wahrscheinlich nicht aufwachen und Camping am Strand ist auch erlaubt.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Einfach magisch wie sich die Gipfel rund um den Reinefjord empor strecken!

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Hinten am Horizont erkennst du noch Reine … die Häuser werden schnell winzig klein.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Vinstad bietet nicht viel außer diesem Fähranleger und einem im Sommer geöffneten Café.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

In Vinstad lebt nur eine Handvoll Menschen ganzjährig. Die meisten Ferienhäuser sind in Privatbesitz und werden nur sporadisch und saisonal genutzt.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Von Vinstad aus folgen wir dem Pfad Richtung Ende des Fjords und müssen den kleinen Anstieg passieren.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Der Anstieg verläuft sanft und ist auch für Kinder gut zu meistern. Kinderwagen sind hier aber fehl am Platz, wer trägt sollte eine Wanderkraxe nutzen.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Der erste Blick auf den Bunes Strand. Einsamer und schöner haben wir noch keinen Strand auf den Lofoten erlebt.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Die wenigen Häuser sind alle in Privatbesitz und dienen als Sommer- und Wochenendhäuser.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Außer dem Fähranleger gibt es hier nicht viel – gerade deshalb ist es so schön!

Der Bunes Strand von oben: Gipfeltour auf den Helvetestinden

Für Bergfexe und Schwindelfreie gehört die Aussicht auf den Bunes Strand von oben ganz sicher zu einem Ausflug dazu. Ab dem Sattel von dem du sowohl den Bunes Strand als auch Vinstad sehen kannst, führt der Weg nach rechts steil hinauf Richtung Helvetestinden. Die Tour ist nicht überaus anspruchsvoll, aber sie erfordert Kondition, Trittsicherheit und vor allem Schwindelfreiheit. Nach einem steilen Anstieg verläuft der Weg bis zum Gipfel über einen schmalen Grat, den Brunakseltinden bis zum Gipfel. Wie so oft auf den Lofoten führen die Wege kurz und steil auf den Gipfel hinauf. Vom Sattel zum Gipfel sind es noch rund 2 km und 500 Höhenmeter, die erkraxelt werden müssen. Die Gipfeltour ist allerdings nur für ältere und vor allem wandererfahrene Kinder mit entsprechendem Schuhwerk geeignet.

Bunes Strand Lofoten Ausflug mit Kindern

Infrastruktur gibt es hier keine, aber Zelten ist hier natürlich erlaubt. Am Rand der Felsen gibt es gute windgeschützte Orte.

Noch mehr Tipps zu den Lofoten findest du unter anderem in unserem Reiseguide oder unserem Artikel speziell für Fotografen, in dem wir die schönsten Fotospots auf den Lofoten verraten.